m

„Fußball ist zum Kotzen – manchmal“

Montag, 29.10.2018 | 19.00 Uhr

Hauptbücherei am Gürtel (Urban-Loritz-Platz 2a, 1070 Wien)
Veranstaltungssaal (3. Stock)

Wer im Spitzensport Schwäche zeigt, verliert. Das gilt gerade in einer Sportart wie Fußball, wo „harte“ Männlichkeit als Norm gilt. Der Körper muss funktionieren, Verletzungen werden in Rekordzeit kuriert, Schmerzmittel gehören oft zur Grundnahrung. Fußballstars stehen im permanenten Licht der Öffentlichkeit, doch psychische Probleme werden gerne tabuisiert. Über Versagensangst und Depression wird selten gesprochen.

Der Club 2×11 fragt danach, wie Spieler und Trainer mit dem Leistungsdruck umgehen. Welche Rolle nehmen Vereine und Spielerberater dabei ein und welche Strategien und Hilfestellungen halten Sportpsychologie und Medizin bereit? Was muss sich ändern – und ist der Fußballbetrieb gesund?

Podiumsdiskussion mit

  • Wolfgang Pennwieser (Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin; ballesterer-Kolumnist „Dr. Pennwiesers Notfallambulanz“)
  • Mirjam Wolf (Sportpsychologin, u.a. beim österr. Frauennationalteam)
  • Peter Hackmair (ehemaliger Fußballspieler und TV-Experte, der als Vortragender, Buchautor und Coach tätig ist)
  • Markus Geisler (Sportjournalist beim Sportmagazin; zusammen mit Helmut L. Kronjäger: „Das L steht für Leben – Warum das System Fußball krank machen kann“)

Moderation:
Jürgen Pucher
(Mitbegründer des Podcasts BlackFM.at, Autor von „111 Gründe, den SK Sturm Graz zu lieben“, Kolumnist bei 90minuten.at)


 

Club 2×11 Spezial
Camilo Francka: „Matthias Sindelar. Eine Geschichte über Fußball, Nationalsozialismus und Mysterien“

Mittwoch, 7. November 2018 | 19.00 Uhr

Hauptbücherei am Gürtel (Urban-Loritz-Platz 2a, 1070 Wien)
Veranstaltungssaal (3. Stock)

Fast 80 Jahre nach seinem Ableben bietet die Geschichte von Matthias Sindelar noch immer Stoff für Mythen. Der junge argentinische Autor Camilo Francka hat dem Fußballer aus Favoriten ein Buch gewidmet, das 2018 ins Deutsche übersetzt wurde. Im Gespräch mit dem Politologen und Historiker Georg Spitaler erzählt er, wie es zu dem ungewöhnlichen Projekt kam.

Wie lässt sich die Biografie Sindelars heute schreiben – zwischen historischen Fakten und der dauerhaften Anziehung einer teils widerlegten Geschichte von schönem Spiel, Nationalsozialismus und Tod?

Podium: tba


 

„Die schöne, neue Welt des Fußballs – China, Indien Katar“ –
Wie sehen die Machtverhältnisse im globalen Fußballzirkus aus?

Donnerstag, 22.11.2018 | 19.00 Uhr

Hauptbücherei am Gürtel (Urban-Loritz-Platz 2a, 1070 Wien)
Veranstaltungssaal (3. Stock)

Die globalen Fußballverhältnisse sind in Bewegung: Golfstaaten wie Katar, Gastgeber der WM 2022, investieren in europäische Topklubs und das internationale Sportgeschäft. Die finanzstarke Liga in China zieht Stars aus aller Welt an, auch steht eine Bewerbung für die WM 2030 im Raum. Selbst in Indien gewinnt die Fußballliga an Bedeutung. Ist Europa noch der Mittelpunkt der Fußballwelt? Der Club 2×11 fragt danach, wie die Machtverhältnisse im globalen Fußballzirkus heute aussehen und beleuchtet die Szenerie in den aufstrebenden Fußballregionen.

Podium: wird rechtzeitig bekanntgegeben

Close