m

Donnerstag, 25. November 2010, 19:00 Uhr
Hauptbücherei am Gürtel (Urban-Loritz-Platz 2a, 1070 Wien)
Veranstaltungssaal (3. Stock)

Schiedsrichter sind so exponiert wie wenige andere Protagonisten des Fußballs. Wenn sie Fehler machen, stehen sie am Pranger von Trainern, Spielern, Medien und Fans. Recht machen können sie es ohnehin meist nur der siegreichen Mannschaft.

Bei der WM 2010 ist nach einigen falschen Entscheidungen der Referees die Diskussion um technische Hilfsmittel neu aufgeflammt. Und auch das Thema Bestechung kommt fünf Jahre nach dem Fall von Robert Hoyzer immer wieder aufs Tapet.

Der Club 2×11 fragt: Wie steht es um die Ausbildung von Schiedsrichtern in Österreich? Warum sind sie im hoch bezahlten europäischen Spitzenfußball immer noch keine Profis? Welche Standpunkte vertreten die direkt betroffenen in der Diskussion um Torkameras und Chips im Ball? Und warum reißen die Schlagzeilen um bestochene Referees nicht ab?

PODIUMSGÄSTE:

Rainer Fleckl
KURIER-Sportjournalist

Sebastian Kelterer
Internetplattform „Wahre Tabelle“,http://www.wahretabelle.at/

Andreas Ogris
Fußballtrainer, langjähriger Bundesliga- und Nationalteamspieler

Mag. Agnes Sirkka Prammer
Schiedsrichterin, FIFA Schiedsrichterassistentin

Fritz Stuchlik
ehemaliger Bundesliga- und FIFA-Schiedsrichter, zuständig für Schiedsrichterausbildung beim Wiener Fußball-Verband

MODERATION:

Hans Huber
langjähriger Chef der ORF-Fußball-Redaktion, 2007-2009 Sportchef

podcast

http://www.buechereien.wien.at/media/audio/44_Club2x11_am_25_11_2010.mp3

Close